menu logo

Kassel Huskies Kassel Huskies

Historie

Die Geschichte des Kasseler Eishockeys geht zurück bis in die siebziger Jahre – genauer gesagt in das Jahr 1977. In diesem Jahr wurde mit der Gründung der ESG Kassel das Fundament für die Entwicklung des Eishockeys in Kassel geschaffen. Bereits in der dritten Regionalliga-Saison schafften die Nordhessen den Aufstieg in die Oberliga (1980).

Auch in der Oberliga etablierte der Aufsteiger sich schnell und avancierte zu einem Spitzenteam, das bereits in der Saison 1981/82 den sportlichen Aufstieg schaffte, aufgrund fehlender finanzieller Mittel aber in der Oberliga verweilen musste. Doch schon ein Jahr später konnte Kassel den Traum verwirklichen und in die 2. Eishockey-Bundesliga aufsteigen.

Mit der Gründung des EC Kassel (1987) richtete sich der Verein wirtschaftlich neu aus und forcierte somit die Entwicklung des Kasseler Eishockeys, die mit dem Vizemeister-Titel in der Saison 1993/1994 gekrönt wurde. Mit diesem bis dahin größten Erfolg wurde die Mannschaft zur Spielzeit 1994/95 eines der Gründungsmitglieder der neuen Deutschen Eishockey Liga (DEL) und nannte sich in der Folge als Kassel Huskies um.

Ihre beste Phase erreichten die Huskies zwischen 2000 und 2002, als sie dreimal in Folge das Playoff-Halbfinale erreichten. Doch nach insgesamt zwölf Jahren Erstklassigkeit musste Kassel den Abstieg in die 2. Bundesliga hinnehmen (2006), in der sie jedoch bereits im zweiten Jahr den Aufstieg ins Oberhaus perfekt machen konnten. Der vorläufige Tiefpunkt in der Kasseler Eishockeyhistorie folgte im Jahr 2010, als den Kassel Huskies – analog zu den Frankfurt Lions – die Lizenz entzogen wurde und somit der Gang in die fünfte Liga unausweichlich war. Unter dem Namen der Jugendabteilung, den EC Kassel Huskies, wurde ein neues Kapital aufgeschlagen, das bis zum Aufstieg in die DEL2 führte (2014).

Torhüter

NR Spieler Nat. Grösse Gewicht Geb. Datum
1 Florian Proske GER GER 183 cm 75 kg 22.06.1996
30 Dennis Korff GER GER 177 cm 80 kg 20.02.1992
32 Lars Bernhofen GER GER 181 cm 81 kg 26.03.1998
34 Jimmy Hertel GER GER 183 cm 84 kg 01.01.1992
35 Markus Keller GER GER 188 cm 90 kg 19.08.1989
42 Tobias Arndt GER GER 188 cm 70 kg 30.11.1993
49 Felix Michel GER GER 187 cm 75 kg 11.05.1998

Spieler

NR Spieler Nat. Pos. Grösse Gewicht Geb. Datum
10 Eric Stephan GER GER D 187 cm 92 kg 02.02.1994
11 Lennart Palausch GER GER LW 184 cm 92 kg 27.08.1994
12 Justin Kirsch GER GER LW 188 cm 91 kg 11.04.1992
13 Michael Christ GER GER LW 175 cm 88 kg 26.03.1989
15 Carter Proft GER GER C 183 cm 95 kg 30.08.1994
17 Jamie MacQueen CAN CAN LW 185 cm 84 kg 02.08.1988
19 Sven Valenti GER GER D 189 cm 90 kg 20.07.1975
21 Sören Sturm GER GER D 184 cm 88 kg 15.12.1989
22 Marco Müller GER GER D 180 cm 80 kg 22.11.1990
23 Thomas Merl GER GER C 181 cm 83 kg 29.01.1992
24 Austin Wycisk GER GER C 186 cm 95 kg 08.10.1980
27 Taylor Carnevale CAN CAN C 180 cm 87 kg 15.03.1991
29 Adriano Carciola GER GER LW 183 cm 75 kg 19.12.1987
4 Dorian Saeftel GER GER D 191 cm 97 kg 18.04.1995
50 Mathias Müller GER GER D 192 cm 98 kg 05.11.1992
55 Mike Little USA USA D 178 cm 85 kg 12.11.1987
6 Kevin Maginot GER GER D 190 cm 92 kg 25.07.1994
64 Braden Pimm CAN CAN C 183 cm 90 kg 28.12.1989
7 Jens Meilleur GER GER RW 185 cm 89 kg 11.01.1993
78 Alexander Heinrich GER GER D 185 cm 93 kg 30.08.1987
83 Jean-Michel Daoust CAN CAN RW 171 cm 75 kg 24.11.1983
9 Manuel Klinge GER GER RW 186 cm 91 kg 05.09.1984

Tickets

Tickets

Fanshop

Fanshop

Jetzt schon ausrüsten für das SUMMER GAME 2016!
Bei Erwerb eines Tickets für das SUMMER GAME 2016 erhält jeder Besteller die Möglichkeit, sich das Merchandise-Bundle bestehend aus Schal, Cap und Puck zum exklusiven Sonderpreis von nur 34,95 Euro anstatt 43 Euro sichern. Die Auslieferung erfolgt Mitte August mit gesichertem Paketversand.